Bild- und Forschungsarchiv zum islamischen, altorientalischen und christlichen Orient.

Im Archiv recherchieren

Eva Hoeck (1917 - 1995)


Dr. med. Eva Hoeck gehört zu den weiblichen Pionieren des Jemen. In den 1940er und 1950er Jahren, als nur eine Handvoll Europäer das Land besuchen konnte, lebte und arbeitete sie zunächst als Ärztin für den Hofstaat des Imam in Taizz (Nordjemen) und später in Schibam, im Hadramaut (Südjemen, damals noch brit. Protektorat), wo sie ein Krankenhaus aufbaute. 

Über diese Zeit berichtet sie in „Ich sah den Jemen ohne Schleier. Als Ärztin zwischen Orient und Okzident“ (1968, Neuauflage 2000), englische Ausgabe „Doctor amongst Beduins“ (London 1962).
Eva Hoeck hat während dieser Zeit photographiert, und über 200 Mittelformat Diapositive, in schwarz-weiß und in Farbe, haben sich erhalten. Sie dokumentieren den Nord- und Südjemen, bevor die Neuzeit Einzug hielt. Die Aufnahmen befinden sich heute im Bildarchiv Das Bild des Orients. Einige Beispiele finden sie hier.

 

 

 

 

Diese Website speichert Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.